Der Vorteil für Arbeitgeber

Staatliche Förderung für Betriebliches Gesundheitsmanagement

 

Leistungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes sind in Deutschland bis zu einem Betrag von 500 Euro pro Jahr für jeden Mitarbeiter steuer- und sozialversicherungsfrei.


Begünstigt sind Maßnahmen, die der Arbeitgeber selbst im Betrieb anbietet oder Zuschüsse des Arbeitgebers für externe Maßnahmen. Das heißt: Der Arbeitgeber zahlt die Maßnahmen, welche keinen Arbeitslohn darstellen. Die Aufwendungen werden als Betriebsausgaben geltend gemacht. Bis zu 500 Euro werden dementsprechend weder sozialversicherungspflichtig noch lohnsteuerpflichtig behandelt.


Meine Trainingsmethoden entsprechen den Anforderungen nach §§ 20 und 20 a SGB V und können daher als begünstigte Leistungen geltend gemacht werden.